Auricher Baseballer starten gut in die Hallensaison

Die Baseballer des MTV Aurich nehmen auch in diesem Winter an den Niedersächsischen Hallenmeisterschaften mit drei Nachwuchsmannschaften teil. Trotz der sehr weiten Anfahrtswege, sind die Spielerinnen und Spieler mit großem Eifer dabei und belegen in den bisherigen Zwischentabellen vordere Plätze mit durchaus Chancen auf die Meisterschaft bzw. das Podium.

Den Anfang machte die Jugendmannschaft der Aurich Shoreliners. Bereits am 19.11.16 mussten sie ihr erstes Turnier in Hannover bestreiten. Nach über fünf Stunden Turnierzeit hatten alle teilnehmenden Mannschaften jeweils acht Spiele absolviert. Sechs Siegen standen zwei denkbar knappe Niederlagen gegen Bremen (2:3) und Dohren (0:3) gegenüber. Da sich die Spitzenmannschaften auch gegenseitig die Punkte nahmen, liegen die Auricher punktgleich mit Bremen auf Platz zwei. Nur ein Sieg macht den Unterschied zur Tabellenspitze (Dohren) aus. Bei noch zwei ausstehenden Turnieren rechnen sich die Aurich Shoreliners durchaus noch Chancen auf die Meisterschaft aus. „Das Niveau dieser drei Mannschaften ist sehr hoch und nahezu identisch“, meint Holger Krause, Trainer der drei Jugendmannschaften. „Die Tagesform auf den beiden noch ausstehenden Turniertagen wird ausschlaggebend sein. Zudem findet das letzte Turnier im Februar ausgerechnet in Dohren statt, was leider für Dohren spricht.“

Anfang Dezember starteten die jüngsten Shoreliner mit ihrem Turnier in Lüneburg. Nach sechs Spielen und zwei ebenfalls sehr knappen Niederlagen gegen Bremen und Dohren, belegen die Baseballer des MTV Aurich zusammen mit Hannover und Bremen den zweiten Platz hinter der Mannschaft aus Dohren. Im direkten Aufeinandertreffen mit den „Dohren Wildfarmers“ hatten es die Auricher selber in der Hand, mit einem Sieg die Tabellenspitze zu übernehmen. „Auch hier liegen die Spitzenmannschaften sehr eng zusammen. In dieser Altersklasse sind es jedoch vier Mannschaften, die um die Meisterschaft spielen. Mit etwas Pech steht man am Ende mit leeren Händen da“, erklärt Holger Krause. Es ist aber bewundernswert, wie die jüngsten Auricher Baseballer mit der Belastung einens Turniertages umgehen. „An einem Sonntag über sechs Stunden ein Turnier spielen, über insgesamt sieben Stunden Fahrtzeit, die Aufregung und die Anstrengung. All das stecken die Kinder erstaunlich gut weg und betreiben total enthusiastisch ihren Lieblingssport. Das verdient den höchsten Respekt“, zeigt sich Holger Krause von seiner Mannschaft begeistert.

Eine Woche später starteten dann auch die Junioren in die Winterspielzeit mit einem Turnier in Hannover. Da hier nur relativ wenige Vereine ihre Mannschaften angemeldet haben, mussten die ältesten auch nur sechs Spiele bestreiten. Nach zwei Siegen und vier Niederlagen liegen die Aurich Shoreliners nur einen Sieg hinter dem dritten Platz, den zurzeit die „Hannover Regents“ belegen. Die Tabelle wird punktgleich von den Mannschaften aus Bremen und Lüneburg angeführt. Ende Januar folgt dann für diese Altersgruppe das zweite und somit letzte Turnier, bei dem man noch den dritten Platz erreichen möchte.

Bereits am kommenden Sonntag geht es für die Jugendmannschaft in Bremen weiter.

Zwischen Weihnachten und Neujahr gibt es für die Aurich Shoreliners wieder ein Extratraining mit ihrem ehemaligen Trainer, Mark Peay, aus den USA. Interessierte können ebenfalls an diesem Training teilnehmen, nähere Informationen gibt es auf der Internetseite der Shoreliners (www.aurich-shoreliners.de) oder über ihren Facebookauftritt. Baseballerfahrung ist für die Teilnahme am sogenannten „x-mas-workout“ nicht erforderlich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>